LautLots

VIDEO

00_hauert-reichmuth_LL
01_hauert-reichmuth_LL
02_hauert-reichmuth_LL
03_hauert-reichmuth_LL
04_hauert-reichmuth_LL
06_hauert-reichmuth_LL
07_hauert-reichmuth_LL
08_hauert-reichmuth_LL
09_hauert-reichmuth_LL
10_hauert-reichmuth_LL
12_hauert-reichmuth_LL
13_hauert-reichmuth_LL

LautLots. Ein akustischer Guide durch den Badischen Bahnhof
Interaktiver Soundwalk, 2012/2013

Ein Forschungsprojekt der Strategischen Initiative der FHNW (Hochschule für Musik, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Hochschule für Technik) in Zusammenarbeit mit Atelier Hauert-Reichmuth

Badischer Bahnhof, 8.9.-13.9.2013

„Von wo sind wir gekommen?
Ich habe die Orientierung verloren.“

“LautLots, ein akustischer Guide durch den Badischen Bahnhof” ist das künstlerische Ergebnis eines Forschungsprojektes, das nicht nur verschiedene Ansätze des Indoortracking (Positionsbestimmung einzelner Menschen innerhalb eines Gebäudes, analog zur GPS im Aussenbereich) verfolgte sondern auch die Potenziale des Zusammenarbeitens verschiedener Institute der FHNW im Testlauf erprobte.

Das künstlerische Konzept stellte dabei die Ausgangslage bez. die Motivation zu den konkreten technischen Anforderungen, gleichzeitig war das Projekt das Scharnier, die Schnittstelle der Ergebnisse der einzelnen Institutionen und wir KünstlerInnen auch Regisseure, die diese einzelnen Stückchen zu einem Ganzen verwebten und – die Gelegenheit beim Schopf packend – auch technische Fragestellungen ästhetisch, literarisch, ja auch musikalisch zu kontextualisieren versuchten.

Entstanden ist der interaktive Soundwalk LautLots.
Ausgerüstet mit einem Smartphone-bestückten Kopfhörer begaben sich jeweils 5 TeilnehmerInnen auf eine akustische Forschungsexpedition durch den Badischen Bahnhof.
Der Rundgang startete in der Bar du Nord, führte über die Schalterhalle in die Gepäckaufbewahrung. Durch eine unscheinbare graue Türe gelangte die Reisegruppe in einen 150 Meter langen nichtöffentlichen Gang, von da an der Grenze vorbei durch das Vorzimmer des Honorarkonsulats in den Fürstengarten und über die Terasse wieder in die Bar du Nord, Ausgangspunkt und Zielort zugleich.
Unser Guide führte die Gruppe aber nicht nur durch diese Räumlichkeiten sondern auch durch ein modulares Hörstück, er verführte die TeilnehmerInnen zu Raum-, Orientierungs- und Navigationsexperimenten, erschloss fiktive Räume, die es gehend zu “erhören” galt und führte zum Schluss – jede und jeden einzeln – in das Paradies; ein Ort jenseits aller Grenzen, ein Ort ohne Zeit und Raum.

“Der Soundwalk LautLots bringt Erkenntnisse über die vielgestaltige Topographie von Innenräumen, die Fernreisenden verschlossen bleiben. Er ist Hörspiel, interaktiver Audioguide und literarische Zimmerreise zugleich.”

Künstlerische Konzeption und Umsetzung: Sibylle Hauert und Daniel Reichmuth
Programmierung: Thomas Resch, Matthias Krebs
Komposition “tiefliegender Gang”: Cedric Spindler, Frederic Robinson, Robert Torche, Nicolas Misic
SprecherInnen: Suzanne Zahnd, Luzius Rohner, Sibylle Hauert
Sounddesign: Holger Stenschke
Simulator: Andreas Simon, Flavia Caviezel
Projektleitung: Michael Kunkel (HSM), Christoph Stamm (IMVS), Samuel Hanselmann (IDK)
Projektpartner:
Deutsche Bahn AG, Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland, Bar du Nord, Fierz Architekten AG, BZ Basel

www.lautlots.ch Projektseite der FHNW

Radiobeitrag von Bernard Senn

Artikel BZ
Artikel Programmzeitung